Briefmarken

Heute kamen uns wieder Susanne und Hans besuchen, das heißt Briefmarken-Projekt! Wir bekamen eine Briefmarke zum 250 jährigen Bestehen des Praters. Susanne erzählt uns die Geschichte des Wiener Praters, des Wurschtlpraters und wie Joseph der Zweite den Prater für die Öffentlichkeit zugänglich machte. Außerdem erlaubte er Verkaufsstände und bot den Menschen den Zugang zu einem schönen Stück Natur, welches vorher als Jagdgebiet genutzt wurde. Dadurch entstand auf einem kleinem Teil des Praters der heutige Vergnügungspark mit dem Wiener Wahrzeichen Riesenrad, welches auch auf der Briefmarke abgebildet ist. Danach warteten wird schon gespannt auf die Briefmarken, welche wir zum Tauschen erhielten. Diese gaben wir in unser Steckheft und begaben uns auf die Suche nach Tauschpartnern. Bei manchen Kindern kam auch der Katalog zum Einsatz und wir sahen nach,welchen Wert unsere Briefmarken haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.