Zertifizierung eEducation Expert+

Seit zwei Jahren nehmen wir am Programm eEducation teil. Bereits im ersten Jahr haben wir den Sprung von der Member Schule zur Expert Schule geschafft. Jetzt, zwei Jahre später, war es soweit. Wir wagten den nächsten Schritt und ließen uns zur Expert+ Schule zertifizieren. Wir starteten mit dem Lied Schule ist mehr, welches unsere Schulphilosophie sehr gut widerspiegelt. Danach wurden die Ehrengäste, wie Bezirksvorsteher, das eEducation Team, eduWerk, sowie Areeka begrüßt und zwei Kinder (eines unserer Klasse) präsentierten einen zeitlichen Ablauf. Daran war zu sehen, welche Medien wir an der Schule haben und wann wir diese bekommen haben. Danach ging es zurück in die Klassen. Dort zeigten die Kinder ihren Umgang mit Digitalen Medien. In unserer Klasse wurden sieben Stationen präsentiert. Da unser Thema im Moment Jungle ist, wurde dies sowohl auf deutsch, als auch auf englisch umgesetzt.

jungle animal vocabulary training:

Hierbei ging darum, mithilfe des BeeBots die Vokabeln von Tieren zu üben. Der BeeBot musste so programmiert werden, dass er die einzelnen Buchstaben des Wortes nach und nach abfuhr.

drawing an jungle animal:

Bei dieser Station banden wir die Besucher besonders ein. Diese sollten ein Tier zeichnen, welches im Jungle wohnt. Ein Kind aus unserer Klasse arbeitete mit dem iPad und der App iMotion und erstellte dadurch ein Daumenkino.

ozobot walking in the jungle:

Auf einem Plakat wurde eine Dschungelumgebung gemalt. Es wurden ebenfalls Tierbilder aufgeklebt. Dem OzoBot wurde ein Pfad gezeichnet, welcher an den Tieren vorbeiführt. War es ein gefährliches Tier, bewegte sich der OzoBot auf seiner Safaritour mit dem Turbo, bei einem friedlichem Tier eher gemütlich.

creating a frog:

Mit LegoWeDo wurde ein Frosch zusammengebaut. Danach wurde er mit einem programmierbaren Motor ausgestattet und ging danach durch die Klasse.

jungle vocabulary presentation:

In der App Keynote wurde eine Präsentation erstellt, in der die Vokabeln der Tiere auf deutsch und englisch niedergeschrieben wurden und mit einem passenden Bild versehen wurden. Zum Schluss wurde die Keynote animiert.

scratch jr. – mr. crocodile and his toothbrush

Wir beschäftigten uns mit der Geschichte dieser Woche. Mr. Crocodile macht sich auf den Weg, um seine verlegte Zahnbürste zu suchen und wandert von Tier zu Tier, doch leider hat sie keiner. Die Kinder programmierten in Scratch diese Geschichte nach.

jungle vocabulary rallye:

Mit Numbers führten die Kinder ein Vokabeltraining durch. In der Klasse waren an verschieden Stellen die Vokabeln befestigt und mussten in das passend Feld eingetragen werden. War dies der Fall, erschien die Rückmeldung Richtig im Feld daneben. Schließlich wurden zu allen Vokabeln noch passende Bilder hinzugefügt.

Zum Abschluss des Tages treffen sich alle Klassen wieder bei der Bühne und der Moment der Zertifizierung war gekommen. Die ganze Arbeit hat sich gelohnt und unsere Schule wurde zur eEducation Expert+ zertifiziert. Auch unser Partner Areeka, mit dem wir schon einige Monate zusammenarbeiten, zeichnete uns zur ersten Areeka Partnerschule aus. Zum Abschied sangen wir das Lied Time to go home und folgten diesem Lied auch!

Hurra die Osterferien sind da!

Im Turnunterricht erlernten wir einige Techniken des Kin-Balls. Bereits am Gesundheitstag durften wir in diese Sportart hinein schnuppern. Zuerst spielten wir ein paar Aufwärmspiele. Danach erlernten wir, wie man den 1,2 Meter großen Ball richtig fangen kann. Nach ein paar Versuchen gelang uns das schon ganz gut. Dann war das Schießen dran. Hierbei wurden uns drei Techniken gezeigt: einarmig, zweiarmig und der Sprung auf den Ball. Zum Abschluss spielten wir Kaugummi. Alle Kinder müssen sich von einer Seite zur anderen des Turnsaals bewegen. Die Lehrer laufen mit dem Ball durch den Turnsaal, wird ein Kind vom Ball berührt, bleibt es stehen. Später machten wir uns auf den Weg in die Klasse. Der Osterhase war da! In unseren Körbchen lagen Eier und Schokolade, die wir uns gleich schmecken ließen. Zum Abschluss malten wir ein Osterbild aus. Das Besondere an diesem Blatt, ist, dass man es mit der App Quiver zum Leben erwecken kann und alle Details in Augumented Reality genauso aussehen, wie auf dem Malblatt. Außerdem kann man die Raketen fliegen lassen. Jedes Kind zeigte sein tolles Ergebnis und dann ging es auch schon nach Hause