UGOTCHI

Die vergangenen vier Wochen haben wir am Gesundheitsprogramm Ugotchi – Punkten mit Klasse teilgenommen. Das Thema war dieses Jahr Voll entspannt. Jede Woche hatte einen eigenen Schwerpunkt mit passenden Übungen. Die erste Woche beschäftigte sich mit Heart-Brain Connection, hierbei wurde unsere Koordination besonders gefordert und gefördert. In der zweiten Woche ging es um meine Schätze, in der dritten Woche war Kraft tanken angesagt und zum Abschluss gab es Entspannungsübungen zu Glückskind und Miesepeter. In einem Protokoll in Form eines Ugotchi Heftes wurde die Absolvierung niedergeschrieben. Jedes Kind konnte so durch mehrere Aktivitäten (Bewegung, Wasser trinken, …) Punkte sammeln. Am Ende jeder Woche wurden die Punkte aller Kinder der Klasse zusammengerechnet. Je nach Anzahl der Durchschnittpunkte gab es dann entweder eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille. Wir erreichten 3x Silber und einmal Gold. Zum Abschluss erhielten wir sogar noch eine Urkunde mit unserem Gesamtergebnis: Silber!

lifecycle of a frog

Heute hatten wir Besuch. Diesmal war es aber kein Vortragender, sondern ein Tier. Passend zu unserem Thema im Englischunterricht the Lifecycle of a frog hatte ein Kind aus unserer Klasse Kaulquappen mit. So konnten wir uns zuerst ein paar Videos ansehen und den Ablauf verstehen und danach das Ganze praktisch uns ansehen und entdecken, was die Kaulquappen gerade machen. Das Kind hat auch ein paar Videos von sich zuhause gemacht und hat uns den Lebensraum der Kaulquappen näher gebracht. Anschließend haben wir das iPad zur Dokumenten Kamera umfunktioniert, sodass auch alle Kinder etwas sehen können. Danach ließen wir uns es jedoch nicht nehmen, auch zu dem mit Kaulquappen gefüllten Glas zu gehen. Danach ging es zur Abschlussprobe der Monsterfreunde, bereits am Sonntag findet unser Konzert statt. Wir wollen hierbei aber nicht mehr all zu viel verraten. Danach stärkten wir uns wie üblich am Dienstag mit einer leckeren, gesunden Jause und absolvierten den restlichen Schultag voller Energie!

gesunde Jause, Fastensuppe, Briefmarken

Wieder war es soweit, eine großartige gesunde Jause erwartete uns heute. Paprika, Gurken, Karotten und Butterbrote mit Schnittlauch und Käse gaben uns die heutige Energie. Ebenfalls gab es heute die jährliche Fastensuppe. Diese wird immer von den vierten Klassen zubereitet. So machten wir uns mit unseren Schüsseln und Löffeln zur Ausgabe. Es gab diesmal eine leckere Kürbiscremesuppe, die wir noch mit Backerbsen abrunden konnten. Jedes Jahr werden hierbei für einen anderen Zweck Spenden gesammelt. Dieses Jahr war es ein Frauenprojekt in Afrika. Dann wartete schon das nächste Highlight auf uns. Hans wurde bereits seit Wochen erwartet, mit den Worten „Wann kommt der Mann mit den Briefmarken wieder?“ Bei der Wiederholung vom letzten Mal sah man, wieviel sich die Kinder gemerkt haben und mit voller Begeisterung beim Thema sind. In der vorherigen Stunde hat uns Hans eine Briefmarke mit dem Motiv Hund mitgebracht, dazu gab es heute eine lustige Geschichte „Das Tagebuch eines Hundes“. Im letzten Teil der Stunde bekam jedes Kind zehn Briefmarken geschenkt und ordnete diese auf einer weiteren Seite ein. Danach konnten die Briefmarken ausgewählt werden, welche man tauschen will. Diese kamen in das Tauschheft. Dann begann auch schon der Handel um die Briefmarken. Wir hätten noch stundenlang tauschen können, aber leider war die Zeit so schnell vorbei!

Gesundheitstag

Im Englischunterricht gestalteten wir gestern und heute Schweinchen. Zuerst zeichneten wir mit einfachen Schritten, mit einem Bleistift die Konturen vor. Danach malten wir das Ganze mit Ölkreiden an. So entstand ein Schwein, das im Schlamm steht und dahinter befindet sich eine Wiese. Ebenfalls erwartete uns wieder eine gesunde Jause, die uns viel Kraft spendet, um unseren Schultag zu meistern. Mit leckeren Broten, Paprika, Gurken, Äpfel, Weintrauben und gesunden (!) Muffins stärkten wir uns. Danach ging es auch schon in den Turnsaal, in dem heute der Gesundheitstag stattfand. Viele Klassen kamen von anderen Schulen an unsere Schule, um daran teilnehmen zu können. Wir hatten einen kurzen Anreiseweg. Dort fanden wir einige Spielstationen vor. Nachdem wir unseren Stationspass mit Band bekommen hatten, machten wir uns gleich auf zur ersten Station, dem Kin Ball. Dies ist ein besonders großer Ball, der 1 Kilogramm wiegt, aber eine interessante Flugphase hat. Wir meisterten dabei mehrere Aufgaben im Team. Danach ging es zu einem Internet und Medien Quiz, das wir locker absolvierten. Danach ging es zum Yoga und Aikido. Beim Yoga konnten wir uns richtig entspannen, aber auch einige aktivierende Übungen und Lieder waren dabei. Das Highlight bei dieser Station war zweifelsohne die Klangschale. Aikido war das komplette Gegenteil. Hierbei lernten wir einige Bewegungsübungen und einfache Kampftechniken kennen. Diese Station machte uns auch sehr viel Spaß. Leider verging die Zeit viel zu schnell und der Gesundheitstag endete dann auch schon wieder. Danach ging es zurück in die Klasse und wir stärkten uns, denn wir hatten Riesenghunger!

Gingerbread man

Wie jeden Dienstag erwartete uns auch heute eine leckere, gesunde Jause. Diese gibt uns viele Vitamine und Kraft für den ganzen Tag. Die letzten zwei Tage beschäftigte uns eine tolle Geschichte. Es ging um den Gingerbread man. Dieser wird von einer Frau gebacken. Als er ins Backrohr gelegt wird, schreit er, die Frau öffnet die Tür und er springt heraus und läuft weg. Auf seinem Weg trifft er viele Tiere und erweitert unseren Wortschatz. Am Ende trifft er auf einen Fuchs vor einem Bach. Der Fuchs sagt dem Gingerbread man, dass er auf seinen Rücken gehen soll, dann auf seinen Kopf und letztendlich auf seine Nase. Hierbei verschlingt der Fuchs ihn dann. Wir lauschten der Geschichte und sahen uns auch ein kurzes Video dazu an, das ein leicht abgewandeltes Ende hat (der Gingerbread man überlebt). Danach spielten wir die Geschichte in einem Rollenspiel nach und verwendeten auch Masken um unsere Figuren darzustellen.

Zahngesundheit

Heute starteten wir wie gewohnt mit einer gesunden Jause, welche uns für den Tag wertvolle Energie gibt und wir uns dadurch sehr gut konzentrieren können. Passend dazu kam Mariela und sprach mit uns über Zahnpflege und Hygiene. Auch Maxi der Backenzahn durfte nicht fehlen. Das Thema diesmal war der Zahnarztbesuch. Wir sprachen darüber wie oft man in einem Jahr zum Zahnarzt gehen soll, wie unsere Zahnbürsten aussehen und durften viele Zahnarztinstrumente ansehen und angreifen. Danach bekamen wir ein kleines Rätsel, wir mussten Bilder in der richtigen Reihenfolge auflegen. Diese begannen mit Betreten der Praxis bis hin zum Betreten des Zahnarztzimmers bzw. dem Beginn Untersuchung. Anschließend las uns Mariella noch eine Geschichte vor. Bei jedem Fehler mussten wir einmal hüpfen, so kam auch die Bewegung in diesen Stunden nicht zu kurz. Wie jedes Jahr dürfen wir dann in Kleingruppen zeigen wie toll wir Zähneputzen können und dürfen uns danach die Zahnbürste behalten. Während ein Teil von uns Zähneputzen war, durften die anderen ein Kreuzworträtsel lösen.