the birds nest, Monsterfreunde, Bücherflohmarkt

Wir lauschten in der Früh einer tollen Geschichte. Nebenbei lernten wir wo Vögel geboren werden, was passiert wenn sie aus den Eiern schlüpfen, wer ihnen Essen besorgt und dass sie blind sind nach der Geburt. Passend dazu gestalteten wir im Anschluss einen aus Filz ausgeschnittenen Vogel, verzierten ihn mit einem Wackelauge und morgen kleben wir ihn auf einen bemalten Kartonteller. Ebenfalls genossen wir heute wieder eine großartige gesunde Jause. Auf uns warteten viele verschiedene Brote, Nüsse, Gemüse und ganz tolle Obstspieße. Danach ging es auch schon weiter zur Monsterfreunde Chorstunde. Von Dieser zeigen heute nur ganz wenig, da wir bald unser Konzert haben und noch nicht zu viel verraten wollen. Dann wartete auch schon der nächste Programmpunkt auf uns, der Bücherflohmarkt. Wir konnten Bücher mitbringen, welche wir schon ausgelesen hatten oder nicht mehr brauchten. Diese wurden in der Schule gesammelt, sortiert und aufbereitet. Jedes Kind hatte die Möglichkeit um nur 1€ ein neues Buch zu erstehen. Somit wechseln tolle Bücher zu einem kleines Preis den Besitzer!

Apple Field Trip

Heute ging es wieder in den Apple Store, um an einem Field Trip teil zu nehmen. Kurz bevor der Store öffnete, durften wir bereits hinein und konnten alle verfügbaren Geräte bestaunen und ausprobieren. Als auch die anderen Leute hinein kamen, sammelten wir uns vor der Riesenleinwand. Zuerst erhielten wir einen gelben Apple Magneten. Damit waren wir erkennbar, dass wir zum Apple Field Trip dazu gehören. Dort erhielten wir die Informationen und den Arbeitsauftrag für heute. Wir lernten die App Clips kennen und sollten ein Video erstellen. Zuerst probierten wir natürlich alles aus, danach überlegten wir uns ein Thema, teilten die Rollen ein und dann ging es auch schon los. Das Beste daran war, dass keine Idee der anderen glich und so komplett verschiedene Videos entstanden. Nach der Arbeitsphase wurden alle Videos zusammengetragen und auf der Leinwand im Apple Store präsentiert. So bestaunten auch alle anderen Besucher unsere Werke. Ein Highlight war der Zaubertrick, bei dem ein Kind nach dem Schnipsen eines anderen Kindes plötzlich verschwindet. Auch das haben viele Kinder in ihr Video eingebaut. Zum Abschluss erhielten wir einen Apple USB-Stick, sowie eine Teilnahme Urkunde.

Laufen, iPad, Danny & Gerry

Wie jeden Freitag, waren wir auch heute wieder laufen. Das Wetter dafür war optimal, obwohl es bereits wärmer war. Danach arbeiteten wir mit der BeeBot App. Ergänzend zu den Robotern kann somit jedes Kind am iPad die Biene programmieren und ans Ziel führen. Hierbei ist die Selbstkontrolle ein riesiger Vorteil. Aufbauend werden die Aufgaben immer kniffliger und schwieriger. Ebenfalls erwartete uns heute das schon länger erwartete Konzert von Danny & Gerry. Die beiden Musiker sangen mit den Kindern einige Lieder. Dabei wurden die Kinder integriert und mit Bewegungen gefordert und ausgepowert. Ein paar Kinder durften sogar auf die Bühne und die beiden Musiker unterstützen. Auch die Lehrerinnen durften ihre Gesangskünste unter Beweis stellen.

Numbers

Immer öfter arbeiten wir jetzt auch mit Numbers. Neben Statistiken stellen wir auch einfach Größen dar. Als Übung stand diesmal Zeitdauer an. Zuerst wurde die Zeit geschätzt, welche man für Aktivitäten benötigt. Danach wurden diese gestoppt und protokolliert. Das Ganze haben wir dann anschließend in eine Numbers Tabelle übertragen. Später wurde damit ein Diagramm erstellt. Somit wurde für uns einfach sichtbar wie wir die Zeitdauern eingeschätzt haben. Haben wir uns viel verschätzt? Waren wir nahe dran? Oder haben wir es womöglich sogar erraten wie lange wir dafür brauchen? Abschließend wurden die Ergebnisse vor der ganzen Klasse präsentiert. Besondersinteressant war hierbei die letzte Kategorie, weil bei dieser hatte sich jedes etwas Eigenes aussuchen dürfen zuhause!

gesunde Jause, Fastensuppe, Briefmarken

Wieder war es soweit, eine großartige gesunde Jause erwartete uns heute. Paprika, Gurken, Karotten und Butterbrote mit Schnittlauch und Käse gaben uns die heutige Energie. Ebenfalls gab es heute die jährliche Fastensuppe. Diese wird immer von den vierten Klassen zubereitet. So machten wir uns mit unseren Schüsseln und Löffeln zur Ausgabe. Es gab diesmal eine leckere Kürbiscremesuppe, die wir noch mit Backerbsen abrunden konnten. Jedes Jahr werden hierbei für einen anderen Zweck Spenden gesammelt. Dieses Jahr war es ein Frauenprojekt in Afrika. Dann wartete schon das nächste Highlight auf uns. Hans wurde bereits seit Wochen erwartet, mit den Worten „Wann kommt der Mann mit den Briefmarken wieder?“ Bei der Wiederholung vom letzten Mal sah man, wieviel sich die Kinder gemerkt haben und mit voller Begeisterung beim Thema sind. In der vorherigen Stunde hat uns Hans eine Briefmarke mit dem Motiv Hund mitgebracht, dazu gab es heute eine lustige Geschichte „Das Tagebuch eines Hundes“. Im letzten Teil der Stunde bekam jedes Kind zehn Briefmarken geschenkt und ordnete diese auf einer weiteren Seite ein. Danach konnten die Briefmarken ausgewählt werden, welche man tauschen will. Diese kamen in das Tauschheft. Dann begann auch schon der Handel um die Briefmarken. Wir hätten noch stundenlang tauschen können, aber leider war die Zeit so schnell vorbei!

Laufen, Werken und Bücherei

Das Wetter wird immer schöner und die Kinder immer schneller. Heute hatte es bereits 12 Grad als wir unsere Runden an der Liesing drehten. Heute wurden insgesamt über 70 Runden abgespult. Später bastelten wir bereits unsere Osterkörbchen, denn es ist ja nicht mehr lange. Wir bemalten zuerst unser Körbchen sorgfältig. Dabei entstanden sehr kreative Muster. Mancher verwendete das iPad als Unterstützung für eine Vorlage. Danach wurde das Körbchen eingeschnitten und gefaltet, anschließend angeklebt und das Körbchen erhielt zum Abschluss noch einen Träger. Ein Paar sind bereits fertig und warten ab jetzt auf den Osterhasen. Kurz vorm Wochenende ging es wieder in die Bücherei um neuen Lesestoff zu holen. Wir schmökerten interessiert in dem Riesenangebot. Als wir genügend Bücher gefunden hatten, borgten wir sie aus und begannen gleich darin zu blättern und zu lesen. Dann ging es rasch in die Schule zurück und anschließend nach Hause!

Numbers, Keynote und Coding

Das iPad wird bei uns sehr vielfältig eingesetzt. Heute wurde mehrmals zwischen den Apps gewechselt und verschiedene Arbeitsaufträge erledigt. Es entstanden tolle Produkte. In Numbers haben wir gestern begonnen, eine Geburtstagstabelle zu befüllen, den Rest erledigten wir als Hausübung. Somit konnten wir heute gleich damit starten. Wir erlernten die Summenfunktion und übertrugen, diese gleich auf mehrere Zellen. Somit mussten wir nicht jedes Monat einzeln ausrechnen. War auch das geschafft, erstellten wir ein Säulendiagramm, dadurch wurde uns anschaulich dargestellt, wie viele Kinder dieser Klassen in den unterschiedlichen Monaten Geburtstag haben. Mit Keynote widmeten wir uns der neuen Jahreszeit, dem Frühling. Gemeinsam gestalteten wir mehrere Folien gemeinsam. Zuerst führten wir an, was sich oder für wen sich am Frühling ändert. Wir machten ein kurzes Brainstorming und kamen auf folgende Dinge: Wetter, Blumen und Tiere. Wir suchten im Internet passende Frühlingsblumen und das dazugehörige Vokabel. Als Hausübung ging es daran, drei Tiere und ihre Vokabeln heraus zu suchen. Außerdem sollten wir ein Frühlingsfoto aufnehmen und in die Präsentation einfügen. Die Ergebnisse wurden alle am Freitag in der Klasse präsentiert. Die Resultate wurden begeistert betrachtet und danach mit Applaus belohnt.

Zum Abschluss machten wir noch einen Stationsbetrieb. In einer Gruppe wurden die QR-Codes dieser Woche bearbeitet. An einer weiteren Station festigten wir unsere Lernwörter mithilfe des BeeBots. An den zwei anderen Stationen wurde weiter mit dem OzoBot gearbeitet. Hierbei arbeiteten wir mit dem iPad, da hier einige Challenges gemeistert werden können und auch die Befehle ausprobiert und gefestigt werden können. Alles im Allem ein sehr digitaler Tag!

Vorstich

Im Werkunterricht lernten wir heute den Vorstich. Dazu wählten wir uns zuerst einen Faden in einer Farbe aus, die uns gut gefällt. Danach erhielten wir eine Nadel und ein Nähvlies. Dann ging es schon los und wir starteten mit unseren ersten Vorstichen. Rasch hatten wir die erste Länge auch bereits geschafft und wir machten uns auf zu der zweiten. Nach und nach wurden es immer mehr Längen. Einige von uns wählten unterschiedliche Farben und erstellten Muster und die anderen blieben ihrer Farbe treu und machten einfärbige Vorstiche. Leider ging es sich nicht aus, dass wir fertig wurden, aber wir warten bereits auf nächste Woche!

Arbeit mit Keynote

Im Moment arbeiten wir sehr viel mit der App Keynote. Unser Sachunterrichtsthema letzte Woche war „Die fünf Sinne“. Fächerübergreifend haben wir uns im Englischunterricht auch dieses Themas angenommen. Wir erstellten eine Keynote Präsentation mit unseren eigenen Körperteilen. Dazu beschrifteten wir die jeweiligen Folien mit dem passenden Sinn und dem dazugehörigen Satz, wozu der Sinn da ist bzw. was wir damit machen können. Abschließend animierten wir die Folien und machten alles noch lebendiger.

Das Sachunterrichtsthema diese Woche war „Gesunde Ernährung“. Dabei beschäftigten wir uns damit, was gesund für unseren Körper ist. Wir sprachen über Lebensmittel, Lebensstil und Hygiene. Wir erstellten auch hierzu eine Keynote Präsentation. Auf einer Folie wurden die Clipart der gesunden Lebensmittel platziert und auf der anderen die ungesunden Lebensmittel. Auch hier macht es uns Spaß, die Bilder zu animieren.

Zum Abschluss solcher Arbeiten darf natürlich eine Präsentation nicht fehlen. Hierbei können wir unsere Werke der ganzen Klasse präsentieren und zeigen, was wir gestaltet haben!

EBazar

Am Nachmittag stand für vier Kinder unserer Klasse der E-Bazar am Programm. Eine Veranstaltung der Pädagogischen Hochschule Wien, bei der sich alles um Neue Medien dreht. Wir hatten unseren eigenen Stand und zeigten her, was wir bereits alles gelernt haben und wie wir dies anwenden im Unterricht. Mit im Gepäck waren natürlich unsere iPads. Mit diesen zeigten wir her, wie vielfältig unser Unterricht damit gestaltet wird. Wir zeigten unter anderem den Einsatz der Maßband App, Keynote, sowie das Üben der Lernwörter mithilfe von Numbers. Dazu waren im Turnsaal, in dem der E-Bazar stattfand, die Lernwörter an verschiedenen Stellen aufgeklebt. Ein weiterer Schwerpunkt war das Programmieren. Wir hatten unseren Buchstabenteppich, zwei Bee Bots und mehrere Ozobots mit. Mit den Bee Bots zeigten wir den Gästen, wie wir unsere Lernwörter auch hiermit festigen können. Der Ozobot erweckte sehr großes Interesse, da er anscheinend noch nicht so bekannt ist. Auch hier zeigten wir die Arbeit analog mit Stiften als auch am iPad her. Ebenfalls im Gepäck waren QR-Codes. Hiermit demonstrieren wir, wie wir das iPad im gesamten Unterricht einsetzen und damit auch die Malreihen üben oder unser Sachunterrichtsthema bearbeiten. Außerdem hatten wir noch ein Themenheft zum Thema Ägytpten sowie Tierkarten mit. Diese arbeiten mit der Technologie Augumented Reality. Dadurch werden die Themen viel verständlicher und anschaulicher.