IMotion

Mit der App Imotion kreierten wir heute Videos. Das tolle an dieser App ist, dass man aus mehreren Fotos einen Film erstellen kann. Wir arbeiteten in Teams. Ein Kind war der Fotograf und eines der Künstler. Zuerst besprachen wir, was für die Arbeit und das Ergebnis wichtig ist. Der Kameramann muss still halten und sich nur wenig bewegen, da man das sonst im Video sieht. Wir begannen mit einem einfachen Beispiel. Der Künstler schrieb seinen Vornamen, jeweils einen Buchstaben, dazwischen machte das andere Kind ein Foto. Am Ende entstanden Filme, wie der Vorname geschrieben wird. Danach erstellten wir noch Videos mit Zeichnungen. Zum Abschluss präsentierten wir unsere Ergebnisse.

Name

Zeichnung

Clips – Präpositionen

Erst am Dienstag erlernt und bereits im Einsatz, die App Clips. Im Englischunterricht wiederholten wir diese Woche die Präpositionen. Passend dazu wendeten wir gleich die App Clips an. Damit wurde ein Video mit den Präpositionen in, on, under, in front of, behind, next to und between erstellt. Hierbei wurden in er Schule Gegenstände oder Stickers verwendet, um die Position darzustellen. Auch mit den Plakaten, Hintergründen und anderen Effekten wurden nicht gespart. Somit wurde spielerisch und technisch das Thema nochmal wiederholt und gefestigt. Da manche Präpositionen nicht so einfach darzustellen waren wurde sich natürlich auch gegenseitig geholfen. Heute durften die fertigen Produkte präsentiert werden. Dabei entstanden originelle und vielfältige Videos.

Apple Field Trip

Heute ging es wieder in den Apple Store, um an einem Field Trip teil zu nehmen. Kurz bevor der Store öffnete, durften wir bereits hinein und konnten alle verfügbaren Geräte bestaunen und ausprobieren. Als auch die anderen Leute hinein kamen, sammelten wir uns vor der Riesenleinwand. Zuerst erhielten wir einen gelben Apple Magneten. Damit waren wir erkennbar, dass wir zum Apple Field Trip dazu gehören. Dort erhielten wir die Informationen und den Arbeitsauftrag für heute. Wir lernten die App Clips kennen und sollten ein Video erstellen. Zuerst probierten wir natürlich alles aus, danach überlegten wir uns ein Thema, teilten die Rollen ein und dann ging es auch schon los. Das Beste daran war, dass keine Idee der anderen glich und so komplett verschiedene Videos entstanden. Nach der Arbeitsphase wurden alle Videos zusammengetragen und auf der Leinwand im Apple Store präsentiert. So bestaunten auch alle anderen Besucher unsere Werke. Ein Highlight war der Zaubertrick, bei dem ein Kind nach dem Schnipsen eines anderen Kindes plötzlich verschwindet. Auch das haben viele Kinder in ihr Video eingebaut. Zum Abschluss erhielten wir einen Apple USB-Stick, sowie eine Teilnahme Urkunde.