Laufen, Werken und Bücherei

Das Wetter wird immer schöner und die Kinder immer schneller. Heute hatte es bereits 12 Grad als wir unsere Runden an der Liesing drehten. Heute wurden insgesamt über 70 Runden abgespult. Später bastelten wir bereits unsere Osterkörbchen, denn es ist ja nicht mehr lange. Wir bemalten zuerst unser Körbchen sorgfältig. Dabei entstanden sehr kreative Muster. Mancher verwendete das iPad als Unterstützung für eine Vorlage. Danach wurde das Körbchen eingeschnitten und gefaltet, anschließend angeklebt und das Körbchen erhielt zum Abschluss noch einen Träger. Ein Paar sind bereits fertig und warten ab jetzt auf den Osterhasen. Kurz vorm Wochenende ging es wieder in die Bücherei um neuen Lesestoff zu holen. Wir schmökerten interessiert in dem Riesenangebot. Als wir genügend Bücher gefunden hatten, borgten wir sie aus und begannen gleich darin zu blättern und zu lesen. Dann ging es rasch in die Schule zurück und anschließend nach Hause!

Numbers, Keynote und Coding

Das iPad wird bei uns sehr vielfältig eingesetzt. Heute wurde mehrmals zwischen den Apps gewechselt und verschiedene Arbeitsaufträge erledigt. Es entstanden tolle Produkte. In Numbers haben wir gestern begonnen, eine Geburtstagstabelle zu befüllen, den Rest erledigten wir als Hausübung. Somit konnten wir heute gleich damit starten. Wir erlernten die Summenfunktion und übertrugen, diese gleich auf mehrere Zellen. Somit mussten wir nicht jedes Monat einzeln ausrechnen. War auch das geschafft, erstellten wir ein Säulendiagramm, dadurch wurde uns anschaulich dargestellt, wie viele Kinder dieser Klassen in den unterschiedlichen Monaten Geburtstag haben. Mit Keynote widmeten wir uns der neuen Jahreszeit, dem Frühling. Gemeinsam gestalteten wir mehrere Folien gemeinsam. Zuerst führten wir an, was sich oder für wen sich am Frühling ändert. Wir machten ein kurzes Brainstorming und kamen auf folgende Dinge: Wetter, Blumen und Tiere. Wir suchten im Internet passende Frühlingsblumen und das dazugehörige Vokabel. Als Hausübung ging es daran, drei Tiere und ihre Vokabeln heraus zu suchen. Außerdem sollten wir ein Frühlingsfoto aufnehmen und in die Präsentation einfügen. Die Ergebnisse wurden alle am Freitag in der Klasse präsentiert. Die Resultate wurden begeistert betrachtet und danach mit Applaus belohnt.

Zum Abschluss machten wir noch einen Stationsbetrieb. In einer Gruppe wurden die QR-Codes dieser Woche bearbeitet. An einer weiteren Station festigten wir unsere Lernwörter mithilfe des BeeBots. An den zwei anderen Stationen wurde weiter mit dem OzoBot gearbeitet. Hierbei arbeiteten wir mit dem iPad, da hier einige Challenges gemeistert werden können und auch die Befehle ausprobiert und gefestigt werden können. Alles im Allem ein sehr digitaler Tag!

Gesundheitstag

Im Englischunterricht gestalteten wir gestern und heute Schweinchen. Zuerst zeichneten wir mit einfachen Schritten, mit einem Bleistift die Konturen vor. Danach malten wir das Ganze mit Ölkreiden an. So entstand ein Schwein, das im Schlamm steht und dahinter befindet sich eine Wiese. Ebenfalls erwartete uns wieder eine gesunde Jause, die uns viel Kraft spendet, um unseren Schultag zu meistern. Mit leckeren Broten, Paprika, Gurken, Äpfel, Weintrauben und gesunden (!) Muffins stärkten wir uns. Danach ging es auch schon in den Turnsaal, in dem heute der Gesundheitstag stattfand. Viele Klassen kamen von anderen Schulen an unsere Schule, um daran teilnehmen zu können. Wir hatten einen kurzen Anreiseweg. Dort fanden wir einige Spielstationen vor. Nachdem wir unseren Stationspass mit Band bekommen hatten, machten wir uns gleich auf zur ersten Station, dem Kin Ball. Dies ist ein besonders großer Ball, der 1 Kilogramm wiegt, aber eine interessante Flugphase hat. Wir meisterten dabei mehrere Aufgaben im Team. Danach ging es zu einem Internet und Medien Quiz, das wir locker absolvierten. Danach ging es zum Yoga und Aikido. Beim Yoga konnten wir uns richtig entspannen, aber auch einige aktivierende Übungen und Lieder waren dabei. Das Highlight bei dieser Station war zweifelsohne die Klangschale. Aikido war das komplette Gegenteil. Hierbei lernten wir einige Bewegungsübungen und einfache Kampftechniken kennen. Diese Station machte uns auch sehr viel Spaß. Leider verging die Zeit viel zu schnell und der Gesundheitstag endete dann auch schon wieder. Danach ging es zurück in die Klasse und wir stärkten uns, denn wir hatten Riesenghunger!

Vorstich

Im Werkunterricht lernten wir heute den Vorstich. Dazu wählten wir uns zuerst einen Faden in einer Farbe aus, die uns gut gefällt. Danach erhielten wir eine Nadel und ein Nähvlies. Dann ging es schon los und wir starteten mit unseren ersten Vorstichen. Rasch hatten wir die erste Länge auch bereits geschafft und wir machten uns auf zu der zweiten. Nach und nach wurden es immer mehr Längen. Einige von uns wählten unterschiedliche Farben und erstellten Muster und die anderen blieben ihrer Farbe treu und machten einfärbige Vorstiche. Leider ging es sich nicht aus, dass wir fertig wurden, aber wir warten bereits auf nächste Woche!

Arbeit mit Keynote

Im Moment arbeiten wir sehr viel mit der App Keynote. Unser Sachunterrichtsthema letzte Woche war „Die fünf Sinne“. Fächerübergreifend haben wir uns im Englischunterricht auch dieses Themas angenommen. Wir erstellten eine Keynote Präsentation mit unseren eigenen Körperteilen. Dazu beschrifteten wir die jeweiligen Folien mit dem passenden Sinn und dem dazugehörigen Satz, wozu der Sinn da ist bzw. was wir damit machen können. Abschließend animierten wir die Folien und machten alles noch lebendiger.

Das Sachunterrichtsthema diese Woche war „Gesunde Ernährung“. Dabei beschäftigten wir uns damit, was gesund für unseren Körper ist. Wir sprachen über Lebensmittel, Lebensstil und Hygiene. Wir erstellten auch hierzu eine Keynote Präsentation. Auf einer Folie wurden die Clipart der gesunden Lebensmittel platziert und auf der anderen die ungesunden Lebensmittel. Auch hier macht es uns Spaß, die Bilder zu animieren.

Zum Abschluss solcher Arbeiten darf natürlich eine Präsentation nicht fehlen. Hierbei können wir unsere Werke der ganzen Klasse präsentieren und zeigen, was wir gestaltet haben!

EBazar

Am Nachmittag stand für vier Kinder unserer Klasse der E-Bazar am Programm. Eine Veranstaltung der Pädagogischen Hochschule Wien, bei der sich alles um Neue Medien dreht. Wir hatten unseren eigenen Stand und zeigten her, was wir bereits alles gelernt haben und wie wir dies anwenden im Unterricht. Mit im Gepäck waren natürlich unsere iPads. Mit diesen zeigten wir her, wie vielfältig unser Unterricht damit gestaltet wird. Wir zeigten unter anderem den Einsatz der Maßband App, Keynote, sowie das Üben der Lernwörter mithilfe von Numbers. Dazu waren im Turnsaal, in dem der E-Bazar stattfand, die Lernwörter an verschiedenen Stellen aufgeklebt. Ein weiterer Schwerpunkt war das Programmieren. Wir hatten unseren Buchstabenteppich, zwei Bee Bots und mehrere Ozobots mit. Mit den Bee Bots zeigten wir den Gästen, wie wir unsere Lernwörter auch hiermit festigen können. Der Ozobot erweckte sehr großes Interesse, da er anscheinend noch nicht so bekannt ist. Auch hier zeigten wir die Arbeit analog mit Stiften als auch am iPad her. Ebenfalls im Gepäck waren QR-Codes. Hiermit demonstrieren wir, wie wir das iPad im gesamten Unterricht einsetzen und damit auch die Malreihen üben oder unser Sachunterrichtsthema bearbeiten. Außerdem hatten wir noch ein Themenheft zum Thema Ägytpten sowie Tierkarten mit. Diese arbeiten mit der Technologie Augumented Reality. Dadurch werden die Themen viel verständlicher und anschaulicher.

Monsterfreunde Chorstunde

Die Zeit verfliegt, heute war schon wieder Steffi von den Monsterfreunden bei uns und hat mit uns geprobt. Gemeinsam mit einer zweiten Klasse verfeinerten wir die bereits erlernten Lieder und lernten auch Tricks wie wir uns den Text besser merken können. Mit einer aktivierenden Aufwärmung ging es los. Wir klatschten, stampften zuerst alle zusammen. Danach machten wir das Ganze im Kanon. Zuerst sangen wir La Letschu und danach den Zirkus Barabos. Dieser gefällt uns besonders da die Melodie sehr schwungvoll ist. Danach griffen wir auch auf bereits ältere Lieder, wie den Schneeflockentanz und Tatü-Tata zurück. Steffi war begeistert wieviel wir uns gemerkt haben und wie toll wir die Lieder bereits singen können. Wir üben jetzt fleißig weiter denn es steht ein Konzert bevor, bei dem wir vor allen Verwandten, Freunden, Bekannten und allen anderen die kommen singen werden!

Safer Internet Workshop und Plakaterstellung

Gleich in der Früh bekamen wir Besuch von Elisabeth. Sie brachte uns einige Themen näher, welche für uns bei der Arbeit mit Digitalen Medien wichtig sind. Wir haben besprochen welche Medien wir nutzen und wofür. Weiters thematisierten wir die Altersfreigaben von Apps und Spielen. Hierbei erfuhren wir Internetseiten, auf welchen wir nachsehen können welche Alternativen es dazu gibt. Was nutzen die Kinder? Ein weiteres großes Thema waren gruselige Inhalte und wie wir damit umgehen, falls wir darauf stoßen. Dabei ging es auch um Kettenbriefe. Wie erläuterten wie erkennt man einen Kettenbrief, wo kann ich nachsehen, falls ich mir unsicher bin, ob es einer ist. Im Notfall, ignorieren und löschen! Wir bekräftigten es und schrien: Kettenbriefe sind Lügen! Wir sahen auch zwei Videos in denen uns die Themen nochmals anschaulich gemacht wurden, was da passiert. Der dritte große Punkt waren Daten. Welche Daten kann ich wem weitergeben und was passiert wenn ich im Netz alles erzähle? Jetzt kennen wir uns richtig gut aus! Letzte Woche lernten wir schon einiges über Wale. Heute begannen wir in Gruppen, jeweils zu einem Wal Informationen aus dem Internet zu suchen und erstellten ein Plakat.

Freitagsroutine

Da das Wetter mittlerweile richtig schön ist und auch die Temperatur wieder deutlich angenehmer war stand unserem wöchentlichen Lauftraining nichts im Wege. Eine Runde nach der anderen wurde abgespult. Erschöpfte, aber zufriedene Kinder machten sich danach auf den Weg in den Klassenraum. Da wir schon die ganze Woche unsere Lernwörter geübt haben stellten diese auch kein Problem für uns da, als wir sie in unser Übungsheft schrieben. Ebenfalls wechselten wir heute unsere Sitzplätze und gestalteten eine neue Sitzordnung. Wir sitzen jetzt aufgeteilt in vier Tischgruppen mit jeweils vier Kindern. Wir werden ausprobieren, ob uns diese Aufteilung beim Lernen hilft. Zum Abschluss sangen wir unsere beiden Monsterfreunde Lieder und übten fleißig mit dem iPad, denn nächste Woche wartet die 7-er Malreihe!

three little pigs – Keynote

Wie jeden Donnerstag arbeiteten wir mit einer verkleinerten Gruppe am iPad. Die anderen Kinder waren wieder lesen. Da uns die ganze Woche schon das Thema „three little pigs“ begleitet erstellten wir heute dazu eine Keynote. Deshalb wurden dazu die Häuser der drei kleinen Schweinchen in den Notizen gezeichnet. Anschließend wurde davon ein Screenshot gemacht und in die Keynote-Präsentation eingefügt. Anschließend wurde der immer kehrende Text zu den Häusern hinzugefügt. Hierbei bedienten wir uns der Kopier-Funktion und ersparten uns das weitere Tippen. Abschließend wurden die Präsentationen animiert. Bei den Häusern war es uns besonders wichtig, dass passende Animationen gewählt wurden und die Häuser „wegflogen“. Danach durfte jeder sein Ergebnis vorstellen.